In der „Tenne“ im „Hotels Hennies“ fanden mehrere Fachtagungen anlässlich der ZDRK-Tagung statt
Fachtagung der LV-Jugendleiter
Fachtagung der LV-Tierschutzbeauftragten

Kurzbericht ZDRK-Bundestagung 2017 in Isernhagen

Vom 14. bis 18. Juni 2017 fand die ZDRK-Tagung im „Hotel Hennies“ in Isernhagen bei Hannover statt. Ausrichter war der LV Hannover unter der Leitung des Vorsitzenden Gerald Heidel.

Bereits am Mittwoch hatten die ZDRK-Standard-Fachkommission und am Donnerstag jeweils das ZDRK-Präsidium und der Vorstand des DPV getagt. Das Präsidium beschloss in seiner Sitzung, dass alle Nebentagungen künftig statt teilweise alle zwei Jahre nur noch alle vier Jahre durchgeführt werden. Notwendig wurde diese Entscheidung, weil unbedingt Einsparungen vorgenommen werden müssen und auch aus Gründen der Gleichheit, denn die Abteilungen für Herdbuch, Angorazucht und Clubs sowie die Handarbeits- und Kreativgruppen führten bisher ihre Tagungen offiziell bzw. mit finanzieller Unterstützung durch den ZDRK auch nur alle vier Jahre durch. In diese Regelung wird ab sofort die Tagung der Tierschutzbeauftragten der LV mit aufgenommen, die in Isernhagen erstmals durchgeführt wurde. Somit finden zukünftig bei jeder ZDRK-Tagung zwei Nebentagungen und die Preisrichter-Schulung statt. 

ZDRK-Club-Abteilungsleiter Detlef Beckers leitete die Tagung der Clubvorsitzenden
ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias bei einem seiner Vorträge in der Fachtagung der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit (RfÖ)
Die RfÖ der LV bei einem Vortrag von Martina Gerker und Ralf Adams (Redaktion „Kleintiernews“)
Die RfÖ der LV mit ZDRK-Präsident Erwin Leowsky
Lorenz Paulus referiert bei den Preisrichtern bezüglich der Unterscheidung der Rassen Rote Neuseeländer und Sachsengold

Fachtagungen und Preisrichter-Schulung

Am Freitag standen die Fachtagungen der LV-Jugendleiter, der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit der LV, der Tierschutzbeauftragten der LV, der Vorsitzenden der Clubs der LV sowie die Lehrtagung des DPV auf dem Programm.

Bei der Fachtagung der Jugendleiter der LV unter der Leitung von ZDRK-Jugendleiter  Hans-Dieter Funk wurde über die Tätigkeiten aus den einzelnen LV berichtet und die Richtlinien für die Jugend überarbeitet. Silvia Riedel (LV Hessen-Nassau) wurde einstimmig für vier Jahre zur stellvertretenden ZDRK-Jugendleiterin wiedergewählt.

ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Wolfgang Elias, referierte in seiner Fachtagung der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit (RfÖ) zunächst in einer PowerPoint-Präsentation zum Thema „Wie ´verkaufe` ich unsere Kaninchenzucht in der Öffentlichkeit?“ bevor Martina Gerker und Ralf Adams von der Redaktion „Kleintiernews“ ebenfalls in einer PowerPoint-Präsentation über „Werbung für die Rassekaninchenzucht. Wie lasse ich unsere Vereinsschau zu einem Erfolg werden?“ informierten. Ein weiterer Vortrag von Wolfgang Elias hatte die Zusammenarbeit mit den Medien zum Inhalt und hier wurden Vorgehensweisen sowie Standardfragen und -motive der Medien hinterfragt. Sehr interessante Kurzberichte der RfÖ über ihre Arbeit sowie positiven und negativen Erfahrungen in den jeweiligen LV und ein weiterer Vortrag von Wolfgang Elias zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit mit Unterstützung des Internet“ mit anschließender Diskussion rundeten das umfangreiche Tagungsprogramm ab.

Erstmalig waren die Tierschutzbeauftragten der LV zu einer Tagung unter der Leitung des ZDRK-Tierschutzbeauftragten Dr. Michael Berger zusammengekommen. Die hohe Bedeutung des Tierschutzes bzw. des Tierwohls hatte es unbedingt notwendig gemacht, einen intensiven Meinungs- und Informationsaustausch durchzuführen. Nach dem Tätigkeitsbericht des ZDRK-Tierschutzbeauftragten gab es einen interessanten Austausch der Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich des Sachkundenachweises aus den jeweiligen LV. Daneben wurden interessante Vorträge mit den Themen „Haltungsbedingte Einflüsse auf das Verhalten von Hauskaninchen und deren Folgen“ (Dr. Dr. Dieter Selzer, Tierschutzbeauftragter LV Hessen-Nassau), „Kaninchenschlachtung. Gesetzliche Voraussetzungen, Sachkunde“ (Markus Eber, ZDRK-Referent für Zucht und Schulungswesen), „RHDV1/RHDV2-Impfung in Sachsen-Anhalt“ (Dipl. vet. Toni Ferchland, Tierschutzbeauftragter LV Sachsen-Anhalt) und „Maßnahmenkatalog Infektionskrankheiten am Beispiel der RHDV2“ (Dr. Michael Berger, ZDRK-Tierschutzbeauftragter) angeboten.

Für die Preisrichter und die Clubvorsitzenden gemeinsam referierte zunächst der  Redaktionsleiters der ZDRK-Standard-Fachkommission, Bernd Graf, sehr umfangreich über den derzeitigen Stand der Entwicklung des neuen deutschen Standards. Diskussion und Rückfragen waren unmittelbar zu jedem vorgetragenen Punkt erwünscht und wurden auch rege angenommen. Da ja gerade die Preisrichter diejenigen sind, die unmittelbar diese Neuerungen auch umsetzen müssen, ist eine frühzeitige Beteiligung sehr wichtig. Die Informationen erfolgten im Rahmen einer PowerPoint-Präsentation. 

Im Anschluss daran gab es für die Preisrichter eine weitere PowerPoint-Präsentation zur Unterscheidung der Rassen Rote Neuseeländer und Sachsengold. Hier lag der Schwerpunkt auf der Erarbeitung der rassespezifischen Unterschiede in der Farbe der Decken der jeweiligen beiden Rassen. Das Thema wurde von Lorenz Paulus von der PV Hannover detailgenau herausgearbeitet und fand großen Anklang.

Ebenfalls auf großes Interesse stieß die PowerPoint-Präsentation des Technischen Leiters des DPV, Günter Möller, über die Problematik des Einkreuzens von Weißen Neuseeländern in die Rasse Weiße Wiener und die damit einhergehenden Veränderungen der Rasse Weiße Wiener sowie die bewertungstechnische Umsetzung dieser Problematik.

Nach der Mittagspause wurden die am Vormittag erläuterten Erkenntnisse in der theoretischen Schulung durch einen umfassenden Fragebogen vertieft und anschließend durch vier vorbewertete Tiere nochmals in der Praxis besprochen. Daneben erfolgte weiterhin eine Vertiefung der am Vormittag besprochenen Rassen in der praktischen Bewertung. Hier wurden die Tiere jeweils von zwei Preisrichtern gemeinsam bewertet und anschließend von den Gruppen vorgestellt und die jeweilige Bewertung erläutert. Die Tiere waren bereits am Vortag von Günter Möller und Horst Rohowsky vorbewertet worden, die auch die praktische Schulung leiteten. Die theoretische Schulung wurde gemeinsam von Wolfgang Vogt und Uwe Feuerer durchgeführt.

Die Exponaten-Schulung wurde in diesem Jahr durch den Tod von Harald Jung von der Leiterin der HuK-Gruppen, Karin Werner, geleitet. Hier konnten von der Fachfrau im ZDRK nochmals die gesamte Palette der Exponate exklusiv bewertungstechnisch vorgestellt und die Feinheiten herausgestellt werden. Auch hier fanden rege Diskussionen statt und die Teilnehmer lobten die interessante Veranstaltung.

In der Tagung der Vorsitzenden der Clubs wurde Detlef Beckers (LV Rheinland) einstimmig zum ZDRK-Abteilungsleiter für Clubs wiedergewählt. Weiterhin wurden hier Walter Fehrenz (LV Saar) und Frank Schley (LV Thüringen) jeweils zu Ehrenmitgliedern ernannt. Vom Club-Vorstand wurde eine Ehrungsordnung erstellt und vorgestellt. Anlässlich der nächsten Clubtagung am 1. Mai 2018 in Neuhof wird darüber abgestimmt. Es wird dort von Patrick Elting eine Tierbesprechung der Rassen Sallander und Thüringer durchgeführt.

Gert Dölling, Vorsitzender PV Hannover, Wolfgang Vogt, DPV-Vorsitzender, und Gerald Heidel, LV-Vorsitzender Hannover (von links) bei der Begrüßung beim Kameradschaftsabend der Preisrichter

Kameradschaftsabend des DPV

Der Kameradschaftsabend des DPV fand am Freitagabend im Landhaus des Hotels statt. Der Vorsitzende der PV Hannover, Gert Dölling, und der Vorsitzende des DPV, Wolfgang Vogt, begrüßten die Preisrichter/-innen mit ihren Partnern/-innen sowie die zahlreichen Gäste. Zur Unterhaltung und zum Tanz war ein Alleinunterhalter engagiert worden.

DPV-Schriftführer Uwe Feuerer bei der Ehrung von Wolfgang Vogt zum Ehrenmitglied des DPV
Ehrungen von Preisrichtern mit der Ehrennadel des DPV in Silber und in Gold
Der DPV Vorstand mit Ehrenvorsitzender Günter Rektor, Schriftführer Uwe Feuerer, Vorsitzender Wolfgang Vogt, dem gerade gewählten Schatzmeister Hans-Peter Rickert, Technischer Leiter Günter Möller und 2. Vorsitzender Horst Rohowsky (von links)

Sitzung des Erweiterten ZDRK-Präsidiums und Jahreshauptversammlung des DPV

Am Samstag fand die Sitzung des Erweiterten ZDRK-Präsidiums statt. Neben den Sachstandsberichten bezüglich Tierschutz durch den ZDRK-Tierschutzbeauftragten Dr. Michael Berger, Kanin-Hop durch den Kanin-Hop-Beauftragten Kai Sander - in diesem Zusammenhang wurden mehrheitlich Änderungen der Kanin-Hop-Regeln beschlossen - und TGRDEU durch den ZDRK-Referenten für Zucht und Schulungswesen, Markus Eber, standen die Berichte von den Fachtagungen des Vortages auf dem Programm. Weiterhin informierte Bernd Graf über die Arbeit der Standard-Fachkommission und die Beschlussvorlage zur Anpassung der AAB. Bezüglich AAB-Änderungen wurde ein Gremium nach der ZDRK-Geschäftsordnung gebildet, dem ab sofort neben den sieben Mitgliedern der Standard-Fachkommission noch Hubert Bürling, Jörg Hess und Johann Vrielink angehören.

Nähere Informationen zu den einzelnen Bereichen und Themen werden demnächst in der Fachpresse veröffentlicht.

Bei der JHV des DPV am Nachmittag wurden insgesamt 30 Preisrichter aufgrund langjähriger Mitgliedschafen im DPV mit der Silbernen Ehrennadel und 24 Preisrichter mit der Goldenen Ehrennadel des DPV ausgezeichnet. Der Vorsitzende des DPV, Wolfgang Vogt, wurde zum Ehrenmitglied des DPV ernannt. Bei der anschließenden Wahl des DPV-Schatzmeisters setzte sich der Vorsitzende der PV Schleswig-Holstein, Hans-Peter Rickert, gegen drei Mitbewerber deutlich durch. Diese Wahl war aufgrund des plötzlichen Todes des bisherigen Amtsinhabers Harald Jung notwendig geworden.

Gastgeschenke von ZDRK-Präsident Erwin Leowsky an Gerald Heidel und dessen Ehefrau beim ZDRK-Festabend
Gastgeschenke von Gerald Heidel an die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Isernhagen, Sabine Müller, und ZDRK-Präsident Erwin Leowsky

ZDRK-Festabend

Im Rahmen des ZDRK-Festabends am Samstagabend wurden mehrere Ehrungen durchgeführt. Das Goldene ZDRK-Ehrenzeichen für Jugendarbeit erhielt Friedhelm Keßler (LV Saar). Zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK wurden ernannt: Manfred Claus, Heinz Ziegelt (beide LV Berlin-Mark Brandenburg), Horst Fahrenholz, Siegfried Springer, Volker Bültemeyer (alle LV Hannover), Tanja Müller (LV Kurhessen), Siegfried Halfter (LV Sachsen), Wolfgang Dietrich (LV Sachsen-Anhalt), Hans-Peter Rickert (LV Schleswig-Holstein), Roman Zimny (LV Westfalen), Michael Häußler und Herbert Albrecht (beide LV Württemberg und Hohenzollern).

Auch an diesem Abend konnte natürlich wieder getanzt werden. Zwischendurch unterhielten vier Künstler des Travestie-Theaters „Carte Rouge“ die Gäste und sorgten für viel Spaß.

Gastgeschenke von Gerald Heidel an die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Isernhagen, Sabine Müller, und ZDRK-Präsident Erwin Leowsky
Ehrungen beim ZDRK-Festabend: Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht
Das Travestie-Theater „Carte Rouge“ beim ZDRK-Festabend
 

Jahreshauptversammlung

Eine Dudelsackspielerin unterhält die Delegierten vor der Jahreshauptversammlung des ZDRK
Gastgeber Gerald Heidel bei seiner Begrüßung der Delegierten
Die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Isernhagen, Sabine Müller, bei ihren Grußworten
Das ZDRK-Präsidium
Abstimmung durch die Delegierten der Jahreshauptversammlung des ZDRK
ZDRK-Herdbuch-Abteilungsleiter Wolfgang Wüst wird zum Ehrenmeister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK ernannt

Zur Jahreshauptversammlung des ZDRK am Sonntagmorgen im Landhaus des Hotels konnte Präsident Erwin Leowsky als Ehrengäste die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Isernhagen, Sabine Müller, den Präsidenten der EE-Standardkommission, Rainer Retschitzegger (Österreich) und den Präsidenten des Rassezuchtverbandes Österreichischer Kleintierzüchter (RÖK), Günther Wimmer, die allesamt auch beim ZDRK-Festabend anwesend waren, begrüßen.

Nach dem Geschäftsbericht des Präsidenten, dem Kassenbericht des Schatzmeisters Manfred Rommel und dem Abschlussbericht von der 26. Bundes-Rammlerschau am 11./12. Februar 2017 in Erfurt von Ausstellungsleiter Peter Pabst erfolgte die einstimmige Entlastung des Präsidiums.

Schriftführer Ulrich Hartmann gab der Versammlung bekannt, dass einige Satzungsänderungen notwendig und auch bereits durchgeführt wurden.

Der langjährige ZDRK-Herdbuch-Abteilungsleiter Wolfgang Wüst (LV Rheinland) wurde zum Ehrenmeister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK ernannt.

Für die bevorstehenden Wahlen wurden Hubert Bürling (Vorsitzender LV Rheinland), Peter Pabst (Vorsitzender LV Thüringen) und Rainer Schwarzelmüller (Vorsitzender LV Westfalen) einstimmig in die Wahlkommission gewählt.

Wiedergewählt wurden ZDRK-Vize-Präsident Jörg Hess und ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias. Bestätigt wurde ZDRK-Abteilungsleiter für Clubs Detlef Beckers.

Schatzmeister Manfred Rommel stellte den Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2017 vor, der einstimmig angenommen wurde.

Ausstellungsleiter Jörg Peterseim gab einen Vorbericht zur 33. Bundes-Kaninchenschau am 16./17. Dezember 2017 in den Messehallen in Leipzig. Auch hier werden die Tiermeldungen wie bei der 32. Bundes-Kaninchenschau in Kassel und der 26. Bundes-Rammlerschau in Erfurt online erfolgen. ZDRK-Präsident Erwin Leowsky bat eindringlich darum, bei dieser und allen künftigen Bundes-Kaninchen- und Bundes-Rammlerschauen den Alkoholkonsum in den Ausstellungshallen zu unterlassen. Es solle hier kein Alkoholverbot ausgesprochen aber an die Vernunft der Züchter und Aussteller appelliert werden, den Konsum von Alkohol in den Tiergehege-Bereichen zu unterlassen.

Die ZDRK-Bundestagung 2018 wird vom 6. bis 10. Juni in Niefern stattfinden. Hier gab der Vorsitzende des LV Baden, Jörg Hess, einen Vorbericht.

ZDRK-Präsident Leowsky dankte dem Vorsitzenden des LV Hannover, Gerald Heidel, sowie seinem Team für die große Gastfreundschaft und die gute Organisation und Ausrichtung dieser Bundestagung.

Rahmenprogramm

Am Freitag und Samstag war ein sehr attraktives Rahmenprogramm angeboten worden. So standen am Freitag eine Busfahrt zum Steinhuder Meer mit Segeltour zur Insel Wilhelmstein und am Samstag eine Busfahrt in die Herrenhäuser Gärten in Hannover auf dem Programm.

Termine

Vorschau Termine ZDRK

Schauen: 
33.Bundes-Kaninchenschau in Leipzig (LV Sachsen) www.bundesschau2017.
de
 ++ 2018 Europaschau in Dänemark ++ 2021 Europaschau in Österreich

ZDRK-Tagungen: 
- folgt -

Kanin-Hop:
3. Deutsche Kanin-Hop Meisterschaft vom 28.-30.7.2017 in Bremen

BroschüreBroschüre Ein Verband für Groß und Klein (2016)

BroschüreEinsteigerbroschüre (2015)

BroschüreGemeinsam für eine erfolgreiche Rasse-Kaninchenzucht (2014)

BroschüreSonderausgabe Öffentlichkeitsarbeit (2017)

Kaninchenzeitung

Kleintiernews.de

Zoobio GmbH unterstützt den ZDRK