Auf zur EM nach Herning!

Ich glaube nicht, dass es schon einmal vor einer EM schon einmal so viele Gespräche, Mails, Diskussionen und Gerüchte gegeben hat, wie bei der EM 2018 in Herning.

Erst wurde die EM beantragt, dass die EM im Rahmen der Europaschau ausgetragen werden sollte. Auf einmal tauchten auf der DM 2017 in Bremen Plakate auf, die besagten, dass das Turnier schon auf Pfingsten an einen anderen Ort stattfinden solle. Weder der EE-Beauftragte noch die Ansprechpartner der einzelnen Nationen waren darüber informiert. Außerdem sollte dies Turnier auch teilweise nicht nach den EE-Reglement und getroffenen Absprachen durchgeführt werden. Die Verwirrung war perfekt und die Fronten waren verhärtet.

Nachdem der dänische Verband einen anderen Ansprechpartner benannte kehrte wieder Ruhe ein, man machte sich auf die weite Fahrt in das schweizerische Freiburg und machte Nägel mit Köpfen. Leider tauschte der dänische Verband aus internen Gründen noch einmal den Ansprechpartner aus und wieder war kurze Zeit alles in der Schwebe….   Nun hat der EE-Beauftragte, Jule Schweizer aber endlich schriftlich die Mindestbedingungen durch den dänischen Verbandes schriftlich zugesagt bekommen - endlich hat alles Hand und Fuß und die Unterlagen zur EM können veröffentlicht werden.

Hier einiges Wichtiges in Kürze:

· Die Tiere können schon am Dienstag zusammen mit den Ausstellungskaninchen eingestellt werden oder auch am Donnerstagabend oder Freitagvormittag eingeliefert werden

· Die Wettbewerbe starten schon vor der Eröffnung der Schau und die Starter sollen entsprechende Möglichkeiten zum Zugang bekommen

· Es werden Wettbewerbe in alle Klassen der geraden Bahn und Parcours ausgetragen, sowie Hoch- und Weitsprung

· Jeder Nation hat ein festes Kontingent an Starts entsprechend ihrer Größe, kann aber selber entscheiden wie sie dies auf die einzelnen Wettbewerbe verteilt

· Die Meldungen sind wie bei der EM 2016 über die entsprechenden nationalen Beauftragte einzureichen. Für die Sportler des ZDRK bedeutet dies dass die Meldungen an mich gesendet werden müssen und die „Bestenliste“ zur Qualifikation als Grundlage dienen wird.

Allerdings ist bei der EM wieder Mitarbeit gefragt! Da die dänischen Kanin-Hopper sich nach dem Hin und Her zum Anhang sehr zurückhalten, sind die Sportler der aller Nationen zur Mitarbeit aufgerufen. Jules Schweizer wird die Leitung bei der Organisation übernehmen, Gerrit Meyer und Kai Sander werden die EDV-Arbeit rund um die EM übernehmen. Das Deutsche Programm wurden von Jürgen Hölter um den Hoch- und Weitsprung erweitert. Sara Zürch aus Jena wird sich um die Organisation von ausreichend vieler Hindernisse von verschiedenen Kanin-Hop-Gruppen kümmern. Viele deutsche Kanin-Hopper haben bereits jetzt ihre Unterstützung zugesagt.

Nun geht es nach dem Motto „es gibt viel zu tun - packen wir es an, damit die EM ein Erfolg wird!“ Natürlich möchten viele von uns mit einem Titel nach Hause gehen, ich hoffe aber, dass wie schon auf DM in Bremen, das sportliche Miteinander für alle im Vordergrund stehen wird und wir alle zusammen einen Teil dazu beitragen, dass wir eine schöne und unvergessliche EM auf die Beine stellen können! Ich wünsche uns allen, dass wir viel Spaß und schöne Tage in Herning haben!

Kai Sander

Ausschreibung Kanin-Hop Europameisterschaft in Herning

Termine

Vorschau Termine ZDRK

Schauen: 
9.-11.11.2018 Europaschau in Herning/Dänemark ++ 2021 Europaschau in Österreich

ZDRK-Tagungen: 
6.-10.6.2018 ZDRK-Tagung in Niefern (LV Baden)

Kanin-Hop:
9.-11.11.2018 7. Kanin-Hop-Europameisterschaft in Herning (DK)

27. Bundes-Rammlerschau
2.+3. Feb 2019, Halle/Saale

Richtlinie

BroschüreBroschüre Ein Verband für Groß und Klein (2016)

BroschüreEinsteigerbroschüre (2015)

BroschüreGemeinsam für eine erfolgreiche Rasse-Kaninchenzucht (2014)

BroschüreSonderausgabe Öffentlichkeitsarbeit (2017)

Kaninchenzeitung

Kleintiernews.de

Zoobio GmbH unterstützt den ZDRK