Kurzbericht ZDRK-Bundestagung 2021 in Bayreuth

ZDRK-Präsident Bernd Graf mit Bayreuths Oberbürgermeister Thomas Ebersberger beim Empfang der ZDRK-Delegation im Rathaus

Nachdem die ZDRK-Tagung 2020 aufgrund der Corona-Pandemie  leider ausfallen musste, konnte diese wichtige Veranstaltung in diesem Jahr, wenn auch nicht zum eigentlich üblichen Zeitpunkt im Juni, vom 20. – 24. Oktober im Arvena-Kongress-Hotel in Bayreuth stattfinden.

Ausrichter war der LV Bayern unter der Leitung des Vorsitzenden Bernd Polster, der jedoch gesundheitsbedingt leider nicht vor Ort sein konnte und vom 2. Vorsitzenden des LV Bayern, Josef Bründl, vertreten wurde.

Bereits am Mittwoch hatten die ZDRK-Standard-Fachkommission im nahegelegenen Kulmbach und am Donnerstag jeweils das ZDRK-Präsidium und der Vorstand des DPV im Arvena-Kongress-Hotel getagt.

  Weil der Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth, Thomas Ebersberger, die ZDRK-Delegation gern persönlich empfangen wollte und am Abend Termine hatte, wurde der traditionelle Empfang im Rathaus der Stadt Bayreuth bereits auf Donnerstagmittag vorgezogen. Hierfür wurde die Präsidiumssitzung für zwei Stunden unterbrochen.

Fachtagungen und Preisrichter-Schulung

ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias verabschiedet die langjährigen RfÖ Hans-Joachim Pilz und Bernhard Fuchs
Die Teilnehmer/-innen der Tagung der RfÖ der LV

Am Freitag standen die Fachtagungen der Jugendleiter/-innen der LV, der Referenten/-innen für Öffentlichkeitsarbeit der LV, der Abteilungsleiter der Clubs sowie die Lehrtagung des DPV auf dem Programm. Aufgrund der ausgefallenen ZDRK-Tagung im vergangenen Jahr wurden zusätzlich noch die Fachtagungen der Zucht- und Schulungsleiter gemeinsam mit den Tierschutzbeauftragten der LV sowie die Fachtagung der Leiterinnen der Handarbeits- und Kreativgruppen durchgeführt. Mit nun insgesamt sechs Tagungen war dies ein echtes Mammutprogramm sowohl für die Delegierten als auch für die Organisatoren und die Hotelleitung.

Bei der Fachtagung der Jugendleiter/-innen der LV unter der Leitung von ZDRK-Jugendleiterin Silvia Riedel konnten zahlreiche Informationen und Erfahrungen ausgetauscht und über die Tätigkeiten aus den einzelnen LV berichtet werden. Heinz-Günter Runkel wurde einstimmig zum stellvertretenden ZDRK-Jugendleiter wiedergewählt.

Im Rahmen dieser Tagung wurde Jürgen Bartz (LV Rheinland-Nassau) nach 28 Jahre Tätigkeit als LV-Jugendleiter offiziell aus dem Kreis der Jugendleiter/innen verabschiedet.

In der Tagung der Abteilungsleiter der Clubs wurde Detlef Beckers (LV Rheinland) nicht wiedergewählt. In geheimer Wahl unterlag er seinem bisherigen Stellvertreter Jens Petzold (LV Sachsen). Thomas Happel (LV Kurhessen) wurde zum Stellvertreter gewählt.

Aufgrund besonderer Verdienste wurden Wolfgang Arndt (LV Hannover) und Franz Vogel (LV Weser-Ems) jeweils zum Ehrenmitglied ernannt.

Weiterhin wurden die Club-Richtlinien, welche die Mitgliedschaften über die LV-Grenzen hinweg neu regeln (siehe dazu auch die Sitzung des erweiterten Präsidiums!) und  die Vergabe der ZDRK-Clubmedaillen (Verteilerschlüssel) neu festgelegt.

Die Tagung der Referenten für Schulungs- und Zuchtwesen wurde gemeinsam mit den Tierschutzbeauftragten der LV unter der Leitung des ZDRK-Referenten für Schulungs- und Zuchtwesen Markus Eber durchgeführt. Weil in einigen LV die Tätigkeit des Schulungsleiters und Tierschutzbeauftragten in Personalunion durchgeführt wird, war eine gemeinsame Schulung sehr sinnvoll.

Im ersten Vortrag wurde das E-Learning Projekt „ZDRK-Fachkundenachweis“ vom Redakteur des HK-Verlages Michael Krause und Ralf Hilgenstock von „eLeDia“ vorgestellt.

Das Projekt fußt auf dem bisherigen Fachkundenachweis und wurde in Zusammenarbeit mit dem ZDRK ergänzt, aktualisiert und in eine digitale Form gebracht. In verschiedenen Rubriken mit Lerninhalten kann man sich entsprechendes Fachwissen aneignen, um dann einen 39 Fragen beinhaltenden Test zu beantworten. Nach bestandenem Test erhält man ein Zertifikat.

ZDRK-Präsident Bernd Graf referierte über die „Einordnung der unterschiedlichen Haltungsformen für Kaninchen“. Er gab einen Überblick über die geltenden Gesetze und Verordnungen zur Haltung für Kaninchen und verglich sie mit den Vorgaben in unserer Richtlinie für Zucht und Haltung von Rassekaninchen im ZDRK.

In Vertretung für den leider kurzfristig verhinderten ZDRK-Tierschutzbeauftragten Dr. Hans-Peter Sporleder hielt Michael Schmidt, Tierschutzbeauftrager des LV Thüringen, die Präsentation von Dr. Sporleder. Hier wurden Empfehlungen gegeben für den Fall, dass der Amtsveterinär eine Stallbegehung bei einem Rassekaninchenzüchter durchführt.

Maurice Döpke präsentierte seine von ihm entwickelte Software, eine cloudbasierte Lösung zum Führen eines Einzelzuchtbuchs, die sowohl über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone bedienbar ist und somit mobile Eingaben und Datenabrufe im Stall oder auf der Ausstellung usw. ermöglicht. Er zeigte auch eine Reihe von Auswertungen, die mit seiner Software möglich sind.

Markus Eber stellte Ergebnisse aus den TGRDEU-Erfassungen vor und ging dabei auch auf die Erhaltungszuchten ein. Abschließend stellte er die Ergebnisse der Sitzung der Standard-Fachkommission vor.

In der Tagung der Referenten/-innen für Öffentlichkeitsarbeit der LV informierte ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Wolfgang Elias, in einer PowerPoint-Präsentation über die Präsentation der Rassekaninchenzucht in der Öffentlichkeit und zeigte hier zahlreiche negative und positive Beispiele. Anschließend wurde auch hier das E-Learning Projekt „ZDRK-Fachkundenachweis“ (wie vorher bereits in der Tagung der Referenten für Schulungs- und Zuchtwesen/Tierschutzbeauftragten der LV) vorgestellt. Elias stellte die neuen RollUps vor, die in Zusammenarbeit HK-Verlag/ZDRK entstanden sind und den LV zur Verfügung gestellt werden. Er zeigte mehrere Veröffentlichungen bezüglich Rassekaninchenzucht und auch Selbstversorgung mit Kaninchenfleisch in mehreren Publikationen außerhalb des ZDRK. Hierdurch sollen neben Interessenten für die Rassekaninchenzucht gezielt auch Kinder/Jugendliche sowie allgemein Tierhalter, Kleingärtner, Nebenerwerbslandwirte usw. angesprochen werden. Weiterhin wurde über mögliche ZDRK-Werbemittel sowie Erstellung von Flyern diskutiert und es erfolgte ein wichtiger Erfahrungsaustausch, weil zwischenzeitlich in einigen LV neue Referenten/-innen für Öffentlichkeitsarbeit im Amt sind.

Im Rahmen dieser Tagung wurden Bernhard Fuchs (LV Baden) und Hans-Joachim Pilz (LV Hannover) offiziell aus dem Kreis der Referenten/-innen für Öffentlichkeitsarbeit verabschiedet.

Bei der Fachtagung der HuK-Gruppen im ZDRK wurde Karin Werner bei der turnusmäßigen Wahl einstimmig als Leiterin der HuK-Gruppen wiedergewählt. Grit Kopsch (LV Sachsen) wurde einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt, nachdem Ruth Deters (LV Weser-Ems), die dieses Amt 22 Jahre lang ausgeübt hatte, nicht mehr kandidierte. Sie wurde zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Weil coronabedingt die Feier zum 100-jährigen Bestehen der HuK-Gruppen im Jahr 2020 und auch im Jahr 2021 abgesagt werden musste, erinnerte Karin Werner in einem kurzen Rückblick an wesentliche Highlights und jede Teilnehmerin bekam ein kleines Erinnerungspräsent überreicht. Daneben wurden die überarbeiteten Bewertungskriterien für die Klasse 1 (Kaninchenfleischgerichte/Kaninchenfleischverarbeitung) besprochen.

Sowohl in der theoretischen als auch in der praktischen Schulung des DPV standen die Kleinsilber in den Farbenschlägen schwarz, blau, havannafarbig, gelb, graubraun und hell im Fokus. Am Vormittag gab es zunächst mehrere hervorragende Vorträge (per PowerPoint-Präsentation) von Günter Möller, Steffen Wehrle und Markus Grillenbeck, bevor dann unter der Leitung von Uwe Feuerer (Theorie), Günter Möller/Horst Rohowsky (Praxis) und Hans-Peter Rickert (Exponate mit Themenschwerpunkt „Exponate aus Angorawolle“) die weiterführenden Veranstaltungen folgten.

Kameradschaftsabend des DPV

DPV-Vorsitzender Wolfgang Vogt bei seinen Grußworten beim Kameradschaftsabend der Preisrichter/-innen

Der Kameradschaftsabend des DPV fand am Freitagabend im Tagungshotel statt. Der Vorsitzende des DPV, Wolfgang Vogt, begrüßte die Preisrichter/-innen mit ihren Partnern/-innen sowie die zahlreichen Gäste und ließ sehr kurzweilig die 100-jährige Geschichte des DPV Revue passieren. Der Vorstand des DPV hatte anlässlich dieses Jubiläums eine Festschrift erarbeitet.

Luigi die Castello sorgte anschließend als falscher Kellner für beste Stimmung an den Tischen und auf der Bühne und die Band „Coffee 2 Go“ umrahmte musikalisch die Veranstaltung.

Sitzung des Erweiterten ZDRK-Präsidiums und Jahreshauptversammlung des DPV

Präsident Bernd Graf und Ehrenpräsident Peter Mickmann erhalten von Wolfgang Vogt die ersten Exemplare der Chronik 100 Jahre DPV
Luigi die Castello als falscher Kellner unterstützt die echten Servicekräfte

In der Sitzung des Erweiterten ZDRK-Präsidiums am Samstag erfolgten Berichte von der EE-Tagung 2021 in Billund (Dänemark), bei der Wolfgang Vogt zum Spartenleiter Kaninchen des Europäischen Verbandes gewählt wurde. Markus Eber ist hier weiterhin in der Standardkommission vertreten.

Weiterhin informierte Markus Eber als Redakteur der Standard-Fachkommission über die Sitzung vom 20. Oktober 2021 und es gab jeweils Kurzberichte von den Fachtagungen und der DPV-Schulung des Vortages.

Vom LV Kurhessen lag ein Antrag auf Durchführung der Bundes-Rammlerschau am2 8./29. Januar 2023 in den Messehallen in Kassel vor. Dieser Antrag wurde mehrheitlich angenommen.

Einstimmig angenommen wurden die neuen Club-Richtlinien, welche die Mitgliedschaften über die LV-Grenzen hinweg neu regeln.

Ebenfalls einstimmig angenommen wurden einige Änderungen der Kanin-Hop-Regeln, die der ZDRK-Beauftragte für Kanin-Hop, Kai Sander, vorgestellt hatte. Vom 21. – 24. Juli 2022 wird die 5. DM für Kanin-Hop vom Verein W 92 Hille-Holzhausen ausgerichtet.

Gerald Stemper, ZDRK-Drucksachenvertrieb, bat wegen Einsparungen von Versandkosten, dass Bestellungen von den Vereinen und Verbänden bei den LV-Drucksachenverteilerstellen gebündelt und nicht mehrfach innerhalb kurzer Zeit erfolgen.

Nähere Informationen zu den einzelnen Themenbereichen der Sitzung werden demnächst in der Fachpresse veröffentlicht.

Bei der JHV des DPV am Samstagnachmittag wurden insgesamt 21 Preisrichter/-innen aufgrund langjähriger Mitgliedschafen im DPV mit der Silbernen Ehrennadel und 19 Preisrichter/-innen mit der Goldenen Ehrennadel des DPV ausgezeichnet. Oskar Kärcher (PV Baden), Hartmut Rilk (PV Mecklenburg-Vorpommern) und Horst Rohowsky (PV Thüringen) wurden jeweils zu Ehrenmitgliedern des DPV ernannt.

Bei der anschließenden Wahl des DPV-Kassierers wurde Hans-Peter Rickert für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Schriftführer Uwe Feuerer wurde für drei Jahre (die Wahl hätte eigentlich bereits letztes Jahr durchgeführt werden müssen) im Amt bestätigt.

ZDRK-Festabend

Begrüßung beim ZDRK-Festabend durch Bernd Graf und Josef Bründl. Der Präsident erhält als Geschenk ein T-Shirt des Ausrichters
Ehrungen beim ZDRK-Festabend: Träger des Goldenen ZDRK-Ehrenzeichens für Jugendarbeit 2020 und 2021
Ehrungen beim ZDRK-Festabend: Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht 2020
Ehrungen beim ZDRK-Festabend: Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht 2021
Spaß- und Schnellzeichner Clemens Steinhauer porträtiert während des Festabends ZDRK-Abteilungsleiter für Angorazucht Hermann Schürmann

Im Rahmen des ZDRK-Festabends am Samstagabend im Tagungshotel, zu dem Präsident Bernd Graf die Präsidentin des FFC und EE-Generalsekretärin Jeannine Jehl und den BDRG-Präsidenten Christoph Günzel begrüßen konnte, wurden zahlreiche Ehrungen durchgeführt.

Das Goldene ZDRK-Ehrenzeichen für Jugendarbeit (für 2020) erhielten Christel Hänel (LV Bayern), Gerhard Dillenberger, Jörg Rauch, Uwe Griesel und Rene Bach (alle LV Hessen-Nassau). Zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK (für 2020) wurden ernannt: Peter Hänel, Wolfgang Schreiber, Ruth Menath, Peter Mahal (alle LV Bayern), Werner Winkens (LV Rheinland), Christian Blappert, Erik Mücke (beide LV Sachsen-Anhalt), Siegfried Mindrup (LV Weser Ems), Anke Löhr, Peter Lührs (beide LV Westfalen), Bernd Wieland, Gerd Kern, Joachim Kern und Wolfgang Tejeka (alle LV Württemberg und Hohenzollern). Sämtliche Ehrungen waren bereits seit der im vergangenen Jahr ausgefallenen ZDRK-Tagung in Speyer wirksam.

Das Goldene ZDRK-Ehrenzeichen für Jugendarbeit (für 2021) erhielt Jörg Schröder (LV Sachsen). Zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK (für 2021) wurden ernannt: Manuela Klink (LV Baden), Christine Hänel, Gerd Igel, Edmund Laumer, Ludwig Grillmeier (alle LV Bayern), Lorenz Paulus (KV Hannover), Andreas Todter, Gerhard Schwegler und Hubert Vogg (alle LV Württemberg und Hohenzollern).

Der DPV-Vorsitzende Wolfgang Vogt zeichnete anschließend ZDRK-Präsident Bernd Graf mit der Goldenen Ehrennadel aus, weil dieser am Nachmittag aufgrund der da noch laufenden Sitzung des erweiterten Präsidiums nicht bei der JHV des DPV anwesend sein konnte.

Zur Unterhaltung und zum Tanz spielte auch an diesem Abend wieder die Band „Coffee 2 Go“ auf und der fränkische Moderator und Kabarettist Klaus Karl-Kraus, der viele Jahre fester Bestandteil im Programm des Bayerischen Rundfunks war, sorgte für gute Laune. Sehr treffsicher porträtierte der beidhändig agierende Spaß- und Schnellzeichner Clemens Steinhauer zahlreiche Gäste. Er war so gut, dass seine Verpflichtung kurzfristig um eine Stunde verlängert wurde.

Jahreshauptversammlung

Jeannine Jehl, Präsidentin des französischen Kaninchenzuchtverbandes und EE-Generealsekretärin, bei ihren Grußworten
Stellvertretende EE-Spartenleiterin Kaninchen Dana Caithamlova (Tschechien) bei ihren Grußworten
BDRG-Präsident Christoph Günzel ernennt Bernd Graf zum BDRG-Ehrenmitglied
Die Delegierten bei der Bundestagung mit Mundschutz
Ernennungen zum Ehrenmeister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK: Heinz Kirchner (2020) und Herbert Schwarzelmüller (2021)
Verabschiedung des ZDRK-Abteilungsleiters Detlef Beckers und Ernennung zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK
Verabschiedung und Ehrung von ZDRK-Vizepräsident Jörg Hess
Präsident Bernd Graf vor den Wahlen mit der Wahlkommission
Mike Hennings als Mitglied der Wahlkommission beim Einsammeln der Stimmzettel
Der neugewählte ZDRK-Vizepräsident Jörg Peterseim
Die Delegierten bei der Genehmigung des Haushaltsvoranschlages

Zur Jahreshauptversammlung des ZDRK am Sonntagmorgen wiederum im Tagungshotel begrüßte Präsident Bernd Graf zahlreiche Ehrengäste.

Andreas Zippel, 2. Bürgermeister der Stadt Bayreuth, überbrachte die Grüße der städtischen Gremien. Er sei sehr erstaunt, wie vielfältig der ZDRK aufgestellt ist und in einer sehr erfrischenden Rede lobte er die Arbeit des Verbandes.

Jeannine Jehl vom Verband Kaninchen Frankreich und seit wenigen Wochen EE-Generealsekretärin überbrachte Grüße ihres französischen Verbandes und von EE-Präsident Gion P. Gross. Bernd Graf machte deutlich, dass es durch die Partnerschaft mit den französischen Freunden eine Unterstützung bezüglich der Impfstoffbeschaffung für die RHDV-2 gegeben habe. Unmittelbar nach der JHV fand montags das jährliche deutsch/französische Treffen nahe Bayreuth beim KTZV Thurnau statt.

Dana Caithamlova (Tschechien) sprach als neue stellvertretende EE-Spartenleiterin Kaninchen einige Grußworte und überreichte Bernd Graf einen tschechischen Standard.

Christoph Günzel, Präsident des BDRG, stellte eine sehr positive Entwicklung fest, dass man mit dem ZDRK sehr gut zusammenarbeite und gemeinsam Lösungen finde, denn man habe auch gemeinsame Herausforderungen. Man sei hier aber auf einem sehr guten Weg. Er ernannte Bernd Graf zum Ehrenmitglied des BDRG und überreichte eine Urkunde.

ZDRK-Schriftführer Peter Kalugin stellte fest, dass die Versammlung mit 113 Stimmen beschlussfähig ist.

Nach dem Geschäftsbericht des Präsidenten, dem Kassenbericht des Schatzmeisters Manfred Rommel und dem Bericht von der 34. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe von Ausstellungsleiter Jörg Hess erfolgte die einstimmige Entlastung des Präsidiums.

Heinz Kirchner (LV Hamburg) rückwirkend für 2020 und Herbert Schwarzelmüller (LV Westfalen) für 2021 wurden jeweils zum Ehrenmeister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK ernannt.

Es gab dann noch zwei „Überraschungsehrungen“: Detlef Beckers (LV Rheinland), der nun nicht mehr im Präsidium und in der Standard-Fachkommission vertreten ist, wurde aufgrund seiner Arbeit und Verdienste für den ZDRK zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK ernannt. Der ebenfalls aus dem Präsidium als Vizepräsident ausscheidende Jörg Hess, der für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung stand, wurde für seine vorbildliche Arbeit und seine Leistungen mit der Goldenen ZDRK-Plakette mit Nadel ausgezeichnet. Die Goldene ZDRK-Plakette mit Nadel angereichert durch ein Geldpräsent vom ZDRK und den Landesverbänden erhielt in krankheitsbedingter Abwesenheit auch  Hubert Bürling, der fast ein Vierteljahrhundert den Vorsitz des LV Rheinland hatte und somit in dieser Zeit dem erweiterten Präsidium angehörte. Er hatte in seinem LV nicht mehr für dieses Amt kandidiert und wurde durch Detlef Beckers als Nachfolger abgelöst.

Für die bevorstehenden Wahlen wurden Gerald Heidel (Vorsitzender LV Hannover), Mike Hennings (Vorsitzender LV Sachsen-Anhalt) und Michael Lüthje-Dohrendorf (Vorsitzender LV Schleswig-Holstein) einstimmig in die Wahlkommission gewählt.

Vorgeschlagen für die Wahl des ZDRK-Präsidenten wurde der Amtsinhaber Bernd Graf und von den Delegierten einstimmig wiedergewählt.

Für die Wahl des Vizepräsidenten gab es zwei Vorschläge: Jörg Peterseim (Vorsitzender LV Sachsen) und Johann Vrielink (Vorsitzender LV Weser-Ems). In geheimer Wahl konnte sich hier Jörg Peterseim mit 63:48 Stimmen durchsetzen (eine Stimme ungültig und eine Enthaltung).

Jeweils einstimmig wiedergewählt wurden die beiden Amtsinhaber Markus Eber (Referent für Schulungs- und Zuchtwesen) und Wolfgang Elias (Referent für Öffentlichkeitsarbeit).

Karin Werner wurde als Leiterin der HuK-Gruppen einstimmig bestätigt.

Der am Freitag in der Tagung der Abteilungsleiter für Clubs gewählte Jens Petzold wurde von den Delegierten in geheimer Abstimmung nicht bestätigt (54 dafür, 55 dagegen und drei Enthaltungen). Da ihm die Bestätigung des höchsten Souveräns des ZDRK, der Mitgliederversammlung (JHV), verwehrt blieb, gehört er somit nicht dem Präsidium und auch nicht der Standard-Fachkommission an.

Schatzmeister Manfred Rommel stellte den Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2021 vor, der von den Delegierten einstimmig angenommen wurde.

Ausstellungsleiter Jörg Hess gab einen Vorbericht zur Bundesausstellung am 18./19. Dezember 2021 in den Messehallen in Karlsruhe.

Die ZDRK-Bundestagung 2022 wird vom 15. bis 19. Juni in Schkeuditz (LV Sachsen) stattfinden. Hier gab Jörg Peterseim einen Vorbericht.

Rahmenprogramm

Am Freitag und Samstag wurde jeweils ein attraktives Rahmenprogramm für die mitgereisten Partner/-innen angeboten. Der Freitag stand unter dem Motto „Stadt Bayreuth erleben“ mit einer Besichtigung der Eremitage und des Welterbes Opernhaus sowie einem Spaziergang in der Bayreuther Altstadt. Am Samstag standen eine Busfahrt durch die Fränkische Schweiz und der Besuch der Felsenstadt Pottenstein sowie die Verkostung fränkischer Obstbrände in einer Schnapsbrennerei auf dem Programm.

Dank an Ausrichter der Tagung

Bei den einzelnen Veranstaltungen wurde Bernd Polster und seinem Stellvertreter Josef Bründl sowie dessen gesamtem Team des LV Bayern als Ausrichter der ZDRK-Tagung mehrfach für die große Gastfreundschaft und die perfekte Organisation dieser Bundestagung sehr herzlich gedankt.

Text und Fotos: Wolfgang Elias, ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Termine

ladreas.de

tierversand24.de

Vorschau Termine ZDRK

ZDRK-Tagungen:

ZDRK-Arbeitstagung 11.-13. März 2022 in Neuhof (Fulda)

ZDRK-Tagung 15. - 19. Juni 2022 in Schkeuditz (LV Sachsen)

Schauen: 

30. EE-Europaschau 11.-13. November 2022 in Kielce (Polen)

Jugend

10. Bundes-Jugendtreffen 17.–20. Mai 2024 in Schneeberg

Richtlinie

BroschüreBroschüre Ein Verband für Groß und Klein (2016)

BroschüreEinsteigerbroschüre (2015)

BroschüreGemeinsam für eine erfolgreiche Rasse-Kaninchenzucht (2014)

BroschüreSonderausgabe Öffentlichkeitsarbeit (2017)