Informationen zur ZDRK-Bundestagung 2011 in Bad Lauterberg

Nachdem das ZDRK-Präsidium und der Erweiterte Vorstand des DPV für Rassekaninchenzucht jeweils am Donnerstag getagt hatten, fand am Abend ein Empfang beim Bürgermeister der Stadt Lauterberg statt. ZDRK-Präsident Peter Mickmann überreichte nach einigen Erläuterungen bezüglich des Verbandes und der Rassekaninchenzucht Bürgermeister Otto Matzenauer, der zuvor seine Stadt vorgestellt hatte, einen ZDRK-Schirm sowie eine
ZDRK-Krawatte und trug sich anschließend in das Goldene Buch der Stadt ein.

Am Freitag standen die Fachtagungen der Jugendleiter und der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit der LV auf dem Programm.
Die Tagung der Jugendleiter der LV leitete Hans-Dieter Funk als stellvertretender
ZDRK-Jugendleiter. Tagesordnungspunkte waren hier u.a. Berichte aus den jeweiligen LV, der Malwettbewerb des HK-Verlages, Vorschläge für die Wahl des ZDRK-Jugendleiters, Kaninhop-Richtlinien sowie das ZDRK-Jugendtreffen 2012 im LV Bayern.
Schwerpunkte der Tagung bei den Referenten für Öffentlichkeitsarbeit waren die Berichte (pro LV jeweils ein „prägendes“ positives und ein negatives Ereignis zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch) aus den LV sowie ein Vortrag (PowerPoint-Präsentation) zum Thema „Pressekonferenz im Bereich der Rassekaninchenzucht“ von ZDRK-Referent Wolfgang Elias. Werner Winkens (bisheriger RfÖ des LV Rheinland) hatte mit einem konkreten Beispiel ebenfalls als PowerPoint-Präsentation die Pressekonferenz anlässlich der
Bundes-Rammlerschau im Januar 2011 in Rheinberg vorgestellt.
Im Rahmen dieser Tagung wurde Werner Winkens offiziell aus dem Kreis der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit verabschiedet. Elias überreichte ihm zum Dank für seine hervorragende zwölfjährige Arbeit den ZDRK-Ehrenbecher. Bernhard Große, ZDRK-Referent für das Schulungs- und Zuchtwesen, dankte Winkens mit einem Bildband über den Harz auch für dessen sehr positives Wirken als Referent für Schulung und Belehrung im LV Rheinland.

Tagungsbereich im Hotel "revita" in Bad Lauterberg
ZDRK-Präsident Peter Mickmann überreicht in der ZDRK-Präsidiumssitzung ZDRK-Schriftführer Christian Ruhr nachträglich ein Weinpräsent zu dessen 60. Geburtstag
Das Erweiterte ZDRK-Präsidium beim Empfang im Rathaus der Stadt Bad Lauterberg
ZDRK-Präsident Peter Mickmann stellt den ZDRK vor
Während der Tagung der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit wird Werner Winkens (Mitte) von ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias (links) und ZDRK-Referent für das Schulungs- und Zuchtwesen verabschiedet (1)
Die Referenten für Öffentlichkeitsarbeit nach ihrer Tagung vor dem Hotel (von links): Wolfgang Elias, Siegfried Illing, Rainer Brase, Klaus Deters, Philipp Backes, Anke Löhr, Werner Winkens, Hans-Joachim Pilz, Doreen Kalusok, Heiko Semmel, Mike Hennings, Tobias Schnell, Heinz Ziegelt, Alfons Gartmayr, Michael Häußler und Heinz Frehse (1)

(1) Foto: Michael Krause, HK-Verlag

Kurzbericht Preisrichter-Schulung

Alle Schulungen des DPV standen unter dem Thema Neuzüchtungen und betraf alle Rassen, die in 2011 und 2012 anerkannt werden sollen. Dies sind im einzelnen die Mecklenburger Schecken eisengrau- und dunkelgrau-weiß, die Mecklenburger Schecken wildfarben-weiß, die großen Marderkaninchen blau, die Hasenkaninchen lohfarbig schwarz, die Farbenzwerge gescheckt schwarz-weiß (Mantelzeichnung) und blau-weiß (Mantelzeichnung), die Zwergsatin rot sowie die Zwergfuchskaninchen gelb. Die Rassen wurden zunächst von den Preisrichterkollegen Gerhard Reizhammer, Steffen Wehrle und Bernhard Graf vorgestellt und explizit ausgiebig erläutert. Anschließend wurden in der Theorie unter der Leitung von Wolfgang Vogt und Alfons Födisch Gruppen gebildet und die Rassen erneut von den Teilnehmern selbst mittels Musterbeschreibung erarbeitet mit anschließendem Vortrag. Hinzu kam ein Fragebogen mit 30 Fragen zu der Thematik. In der Praxis wurden ebenfalls alle zuvor geannten Rassen von Günter Möller und Horst Rohowsky vorbewertet und in Zweiergruppen von den Teilnehmern ebenfalls bewertet und anschließend gemeinsam besprochen. Die Erzeugnisschulung wurde geleitet von Harald Jung. Hier wurden 20 Erzeugnisse und Bastelarbeiten vorgestellt und von den Teilnehmern bewertet und anschließend die Ergebnisse ausgiebig diskutiert und besprochen.

Kameradschaftsabend des DPV

Der Kameradschaftsabend des DPV für Rassekaninchenzucht fand am Freitagabend im „revita“-Hotel statt. Der Vorsitzende des DPV für Rassekaninchenzucht im ZDRK, Dieter Meister, begrüßte die Preisrichter/-innen mit ihren Partnern/-innen sowie die zahlreichen Gäste. Bei guter Musik der „Tom Bailey Band“ wurde eifrig getanzt.
    
Am Samstag fand die Sitzung des Erweiterten ZDRK-Präsidiums statt und am Nachmittag wurde die Jahreshauptversammlung des DPV für Rassekaninchenzucht durchgeführt.

Kurzbericht JHV Preisrichter

Wolfgang Vogt (PV Rheinland) wurde ohne Gegenkandidat einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden des DPV gewählt. Sein bisheriges Amt als Schriftführer übernahm Uwe Feuerer (PV Westfalen-Lippe), der ebenfalls ohne Gegenkandidat einstimmig gewählt wurde.

ZDRK-Festabend

Im Rahmen des ZDRK-Festabends am Samstagabend im „revita“-Hotel, zu dem Präsident Peter Mickmann einige Ehrengäste begrüßen konnte, wurden zahlreiche Ehrungen
durchgeführt. Das Goldene ZDRK-Ehrenzeichen für Jugendarbeit erhielten Roland Friedmann, Franz Hacker, Richard Schmailzl, Ludwig Vogl (alle LV Bayern), Manfred Rieck (LV Hannover), Beate Kraft, Ronald Mertinkus, Thomas Pritsch (alle LV Hessen-Nassau), Maria Willems (LV Rheinland), Jochen Pförtsch (LV Sachsen-Anhalt) und Wolfgang Faßnacht (LV Württemberg und Hohenzollern). Zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK wurden ernannt: Heinz Mertel, Gerhard Reitzammer, Kurt Sieghörtner, Hans Welzel (alle LV Bayern), Reinhard Pötz (LV Hessen-Nassau), Josef Groß (LV Rheinland-Nassau), Bernhard Graf, Heidi Krieger (beide LV Rheinland-Pfalz), Wolfgang Jeuthe (LV Thüringen), Josef Pollmeier, Herbert Schwarzelmüller (beide LV Westfalen), Rainer Graetz, Ute Hartmann, Martin Reichle und Otto Wendling (alle LV Württemberg und Hohenzollern).
Die „Tom Bailey Band“ spielte auch an diesem Abend zum Tanz auf und es gab einige sehr sehens- und hörenswerte Einlagen, die den Gästen mehrfach vor Lachen Tränen in die Augen trieben.

ZDRK-Präsident Peter Mickmann bei der Eröffnung des ZDRK-Festabends (2)
Die neuen Träger des Goldenen ZDRK-Ehrenzeichens für Jugendarbeit
Ernennungen zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK
Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK (2)
Lustige Einlage beim ZDRK-Festabend
 

(2) Foto: Michael Häußler, Rfö Lv Württ.-Hz.

Jahreshauptversammlung

Auftakt zur Bundestagung am Sonntagmorgen
ZDRK-Präsident beim Verlesen seines Jahresberichtes
Ehrenmeister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK
Hubert Bürling bei seinem Abschlussbericht zur 23. Bundes-Rammlerschau 2011 in Rheinberg (2)
Dr. Heinrich gibt einen Vorbericht zur 29. Europaschau der EE in Leipzig (3)
Verabschiedung der bisherigen Abteilungsleiterin für Handarbeits- und Kreativgruppen, Karin Golus

Zur Jahreshauptversammlung des ZDRK am Sonntagmorgen konnte Präsident Peter Mickmann auch hier wieder einige Ehrengäste, so auch Gert Lindemann, Niedersächsischer Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, begrüßen.
Nach dem Geschäftsbericht des Präsidenten, dem Kassenbericht des Schatzmeisters Manfred Rommel und dem Abschlussbericht der 23. Bundes-Rammlerschau 2011 in Rheinberg von Ausstellungsleiter Hubert Bürling erfolgte die Entlastung des Präsidiums (einstimmig).
Zu Ehrenmeistern der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK wurden Hubert Bürling (LV Rheinland), Walter Gutfrucht (LV Hessen-Nassau), Horst Matthes (LV Sachsen) und Klaus Zimmermann (LV Sachsen-Anhalt) ernannt.
Für die bevorstehenden Wahlen und Bestätigungen wurden Hubert Bürling, Josef Groß und Alfons Födisch einstimmig in die Wahlkommission gewählt.
Manfred Rommel wurde einstimmig zum Schatzmeister wiedergewählt.
Der langjährige Jugendleiter und jetzt neuer Vorsitzender des LV Rheinland-Nassau, Jürgen Bartz, erläuterte die Aussprachen der LV-Jugendleiter in deren Sitzung am Freitag und schlug
Hans-Dieter Funk (LV Hannover) für die Wahl zum ZDRK-Jugendleiter vor. Hans-Dieter Funkt wurde bei einer Enthaltung gewählt. Zur stellvertretenden ZDRK-Jugendleiterin wurde Silvia Riedel (LV Hessen-Nassau) vorgeschlagen und einstimmig für zwei Jahre gewählt.
Für die zwei frei zu wählenden Personen der Standard-Fachkommission wurden Walter Hornung, Günter Möller und Bernd Graf vorgeschlagen. In mehreren Wahlgängen wurden Walter Hornung und Günter Möller mehrheitlich gewählt. Bernd Graf wurde einstimmig als Ersatzperson gewählt.
Von den Delegierten bestätigt (jeweils einstimmig) wurden die Abteilungsleiterin für Handarbeits- und Kreativgruppen, Karin Werner (LV Hessen-Nassau) und der 1. Vorsitzende des DPV für Rassekaninchenzucht. Wolfgang Vogt (LV Rheinland), die jeweils bereits in ihren Abteilungen gewählt worden waren.
Schatzmeister Manfred Rommel stellte den Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2011 vor, der einstimmig angenommen wurde.
Ebenfalls einstimmig angenommen wurde die Satzungsänderung zu § 9 Ziffer 5. Der
ZDRK-Referent für das Schulungs- und Zuchtwesen wird zukünftig der
ZDRK-Standard-Fachkommission angehören.
Ausstellungsleiter Uwe Becher gab einen Vorbericht zur 30. Bundes-Kaninchenschau am 10. und 11. Dezember 2011 in Erfurt.
Dr. Lothar Heinrich informierte als Ausstellungsleiter über die 27. Europaschau der EE in Leipzig 2012.
Die ZDRK-Bundestagung 2012 wird vom 13. bis 17. Juni in Schöneck stattfinden. Hier gab der Vorsitzende des LV Sachsen, Michael Rockstroh, einen Vorbericht.

Bereits am Mittwoch hatte die ZDRK-Standard-Fachkommission getagt und einige wichtige Beschlüsse gefasst. Diese können jedoch an dieser Stelle jetzt noch nicht veröffentlicht werden, weil zunächst die Fachzeitung "Kaninchen" hierüber berichten wird.
Allerdings sollte ein Beschluss, der die 30. Bundes-Kaninchenschau am 10./11. Dezember in Erfurt betrifft, hier bereits veröffentlicht werden, denn darauf warten bestimmt alle
Züchter/-innen, die bei dieser Großveranstaltung ihre Tiere ausstellen möchten:
Der Titel „Deutscher Meister“ wird ab drei ZG von drei Ausstellern („Deutscher
Vize-Meister“ ab fünf ZG von fünf Ausstellern) und der Titel „Deutscher Jugend-Meister“ ab zwei ZG von zwei Ausstellern („Deutscher Vize-Jugend-Meister“ ab vier ZG von vier Ausstellern) vergeben.
Rassen mit geringerer Beschickung können zusammengelegt werden, wobei die
Zugehörigkeit zur gleichen Abteilung Voraussetzung ist. Dieser Beschluss ist keine Schlechterstellung, sondern eine Besserstellung der Aussteller hinsichtlich dieser Auszeichnungen bei der Beibehaltung von mindestens 376 Punkten und zunächst nur eine verbindliche Wirkung für die 30. Bundes-Kaninchenschau in Erfurt (gegenwärtige Beschlusslage zur Tierzahlbegrenzung).

Verabschiedung des bisherigen 1. Vorsitzenden des DPV für Rassekaninchenzucht, Dieter Meister
Verabschiedung des bisherigen Vorsitzenden des LV Rheinland-Nassau, Josef Groß
Verabschiedung von Alfons Födisch aus der ZDRK-Standard-Fachkommission
Der neue ZDRK-Jugendleiter Hans-Dieter Funk und die stellvertretende ZDRK-Jugendleiterin Silvia Riedel
Manfred Rommel wurde zum Schatzmeister wiedergewählt
Wolfgang Vogt ist der neue 1. Vorsitzende des DPV für Rassekaninchenzucht
Der Vorsitzenden des LV Hannover, Hannelore Kleyda, wird der Dank für die hervorragende Organisation der ZDRK-Tagung ausgesprochen
 

(2) Foto: Michael Häußler, Rfö Lv Württ.-Hz.
(3) Foto: Doreen Kalusok, Rfö LV Sachsen
alle anderen Fotos: Wolfgang Elias, ZDRK-Ref. für Öffentlichkeitsarbeit

Rahmenprogramm

Am Donnerstag, Freitag und Samstag war von den Verantwortlichen des LV Hannover ein sehr attraktives Rahmenprogramm angeboten worden. Neben einer Stadtführung durch den Luftkurort Bad Lauterberg (Donnerstag) ging es nach Schierke zur Besichtigung des Stamm-hauses Schierker Feuerstein und von Drei-Annen-Hohne mit der Brockenbahn auf den 1.142 Meter hohen Brocken (Freitag) und über die Harzhochstraße in die "Kaiserstadt" Goslar und Besichtigung des Silberbergwerks Rammelsberg (Samstag).

Termine

Vorschau Termine ZDRK

Schauen: 
33.Bundes-Kaninchenschau in Leipzig (LV Sachsen) www.bundesschau2017.
de
 ++ 2018 Europaschau in Dänemark ++ 2021 Europaschau in Österreich

ZDRK-Tagungen: 
- folgt -

Kanin-Hop:
3. Deutsche Kanin-Hop Meisterschaft vom 28.-30.7.2017 in Bremen

BroschüreBroschüre Ein Verband für Groß und Klein (2016)

BroschüreEinsteigerbroschüre (2015)

BroschüreGemeinsam für eine erfolgreiche Rasse-Kaninchenzucht (2014)

Kaninchenzeitung

Kleintiernews.de

Zoobio GmbH unterstützt den ZDRK